Wichtiger CORONA-HINWEIS!

Ich bin verpflichtet in meiner Praxis die 3G-Regelung durchzusetzen - es haben somit nur Geimpfte, Genesene oder Getestete Personen Zutritt. Bitte legen Sie bei Betreten meiner Praxisräume eine aktuelle Bestätigung vor. Diese Regelung gilt nicht für Kinder unter 12 Jahren - jedoch auch für Personen, welche die Kinder in meine Praxis bringen oder sie abholen. Die Unterschrift zur Leistungsbestätigung kann u.U. außerhalb meiner Räumlichkeiten getätigt werden.

Ich selbst bin 3-fach-Geimpft. (Stand 24.11.21)

 

Herzlich Willkommen

 

... auf der Homepage meiner logopädischen Praxis in Schkölen.

 

Kommunikation ist in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Wer in unserem hochtechnisierten Alltag beispielsweise am Telefon nicht richtig verstanden wird, hat erhebliche Probleme zu kommunizieren. Eine Störung der Sprache, des Sprechens oder der Stimme wird daher zu einer Beeinträchtigung der Lebensqualität führen. Ziel meiner therapeutischen Tätigkeit ist es, die Kommunikationsfähigkeit meiner Patienten zu verbessern, zu erhalten oder wiederherzustellen.

 

Im Kindersprachbereich verfahre ich nach dem Motto "Spiel ist der Schlüssel zum Erfolg", was bedeuten soll, dass ich spielerisch meine therapeutischen Ziele erarbeite. Kinder lernen am besten, wenn Sie mit Freude bei der Sache sind und eigentlich gar nicht merken, dass etwas von ihnen gefordert wird. Dies versuche ich durch mein abwechslungsreiches Therapiematerial und eine individuell auf das Kind abgestimmte Therapie zu erreichen.

 

Im Erwachsenenbereich steht die Alltagsrelevanz im Vordergrund. Was belastet den Patienten am meisten und wie kann ich es erreichen, dass der Patient seinen Alltag so selbständig wie möglich bewältigen kann. Auch das Erlernen alternativer Kommunikationsmöglichkeiten kann ein Schritt in diese Richtung sein, wenn zu erwarten ist, dass die sprachlichen Fähigkeiten sich nicht mehr verbessern werden oder gar abzusehen ist, dass diese sich verschlechtern (z.B. bei degenerativen Erkrankungen wie Morbus Parkinson)

 

Ziel bei der Therapie von Schluckstörungen (Dysphagie) ist es, die u.U. lebensgefährliche Aspiration (Eindringen von Nahrung in die Lunge) zu verhindern und den Genuss des "ESSENS und TRINKENS" soweit wie möglich zu erhalten.

 

Susanne Metzner

Staatlich anerkannte Logopädin

 

 

 

Mitglied im Deutschen Bundesverband Logopädie e.V.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Logopädische Praxis Schkölen, Markt 6, 07619 Schkölen